Sie haben mehr als neun Mitarbeiter, die mit der automatisierten Verarbeitung von personenbezogenen Daten beschäftigt sind? Dann sind Sie nach §4f BDSG (Bundesdatenschutzgesetzes) verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Wenn Sie zudem Sozialdaten verarbeiten, sind sogar die strengen Bestimmungen des Sozialdatenschutzrechtes zu beachten.

Neben Zuverlässigkeit muss ein Mitarbeiter, der Datenschutzbeauftragte/r werden soll, Fachkunde besitzen. Wir vermitteln dieses Wissen im Rahmen eines viertägigen Kurses:

Inhalte

  • Grundlagen des Datenschutzes und der Datensicherheit
  • Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten
  • Organisation des Datenschutzes
  • Maßnahmen zur IT-Sicherheit
  • Auftragsdatenverarbeitung (rechtliche Grundlagen und praktische Anwendungsbeispiele)
  • Kommunikationstraining, Konflikt- Zeit- und Stressmanagement (optional)
  • Prüfung (optional)

Ihr Nutzen

Nach dem Kurs können Sie …

  • Datenschutzbeauftragter im Unternehmen werden
  • den Datenschutz im Unternehmen organisieren
  • Maßnahmen für den Datenschutz planen und überwachen
  • die notwendigen Datenschutzvorkehrungen im Unternehmen kommunizieren (nach Absolvierung des optional buchbaren Kommunikationstrainings)

Zertifikat

  • Teilnahmebescheinigung
  • Zertifikat nach erfolgreich absolvierter Prüfung

Methoden

Ein Mix aus theoretischem Input und praktischen Beispielen mit vielfältigen Seminar-Gestaltungsmethoden.

Teilnehmerkreis

  • bestellte Datenschutzbeauftragte
  • Personen, die sich zum Datenschutzbeauftragten qualifizieren lassen wollen
  • am Datenschutz Interessierte, die ihr Wissen auffrischen wollen

Dauer

3 Tage Vollzeit-Seminar

 Preise

3 Tage 1570,-€ Teilnahmegebühr  zzgl. MwSt.

+ 150,-€ Prüfungsgebühr zzgl. MwSt. (optional)

In der Teilnahmegebühr enthalten ist:

  • Tagesverpflegung (Pausenverpflegung, gemeinsames Mittagessen)

Nicht enthalten sind anfallende Übernachtungs- und/oder Anfahrtskosten. Im Seminarhotel wird ein Zimmerkontingent optioniert, das von den Teilnehmenden individuell abgerufen werden kann.

Anmeldung


Weitere Informationen

Zahlungsmodalitäten
Die Teilnahmegebühr zzgl. Mwst. ist nach Erhalt der Rechnung bis spätestens nach 14 Tagen fällig. Erst nach Erhalt der Teilnahmegebühr gilt die Anmeldung als verbindlich und es wird eine Bestätigung mit weiteren Detailinformationen wie Veranstaltungsort und Anfahrtswege verschickt.

Stornierung Bei Stornierung ist es möglich, ohne Zusatzkosten einen Ersatzteilnehmer zu stellen. Andernfalls stellt die kraft-akademie je Veranstaltungstag einen Gutschein aus, der innerhalb eines Jahres für beliebige Veranstaltungen (Wert = ein Veranstaltungstag) eingelöst werden kann und innerhalb des Unternehmens übertragbar ist. Auf Wunsch erstatten wir den Rechnungsbetrag. Sollte bis zum Vorabend keine Absage erfolgen, ist der Rechnungsbetrag zu 50 % fällig. Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform und wird von der kraft-akademie bestätigt.

Termine

30. Juli – 01. August 2018

24. – 26. September 2018

Weitere Termine auf Anfrage