Unternehmen sammeln im Laufe eines Anstellungsverhältnisses eine Vielzahl personenbezogener Daten des Mitarbeiters. Dies erfolgt nicht nur auf Basis rechtlicher Verpflichtungen, sondern auch im Interesse des Arbeitnehmers. Die rechtssichere Erhebung, Speicherung und Nutzung solcher Daten erfordert eine umsichtige Organisation und Kontrolle durch die verantwortliche Person. Um dies zu gewährleisten, werden Unternehmen zunehmend verschärfte Bedingungen auferlegt und der Haftungsrahmen bei Verstößen erheblich verstärkt. Das Seminar vermittelt den sicheren Umgang personenbezogenen Daten innerhalb eines Arbeitsverhältnisses.

SEMINARINHALTE

Grundlagen des Datenschutzrechts      

  • Grundlagen der aktuellen Rechtslage nach dem Bundesdatenschutzgesetz mit synoptischer Betrachtung der EU-DSGVO

Datenschutz im Beschäftigungsverhältnis

  • Datenerhebung, -verarbeitung und –nutzung
  • Umgang mit der Personalakte
  • Erhebung von Krankheitsdaten
  • Möglichkeiten des Datenabgleich ohne Kenntnis des Beschäftigten a. Aufdeckung und Verhinderung von Straftaten
  • Taschen- und Garderobenkontrolle beim Verlassen des Gebäudes
  • Überwachung der Gewohnheiten der Arbeitnehmer (Essgewohnheiten, Raucherpausen etc.)
  • Kontrolle von E-Mails, Telefon- und Internetnutzung
  • Videoüberwachung und Ortungssysteme

Mitwirkungs-, Mitbestimmungs- und Kontrollrecht des Betriebsrats

  • Datenschutz im Rahmen der Betriebsratspraxis
  • Zusammenarbeit im Rahmen des Datenschutzes mit Geschäftsführung und Betriebsrat
  • Besonderheiten der privaten Nutzung von Telekommunikationsmitteln

Sanktionsmöglichkeiten bei Verstößen gegen den Arbeitnehmerdatenschutz

ZIELGRUPPEN

  • Betriebliche Datenschutzbeauftragte
  • Vorstände/Geschäftsführung
  • Leitung und Mitarbeiter/-innen der Rechtsabteilung
  • Personalchefs und qualifizierte Mitarbeiter der Personalabteilungen
  • Betriebsrats- und Personalratsmitglieder

TAGESSEMINAR

Das Seminar findet an einem Tag statt und umfasst acht Unterrichtseinheiten.

TEILNAHMEGEBÜHR

570,- Euro (zzgl. MwSt.)

In der Tagungsgebühr ist die Tagesverpflegung enthalten.

MINDESTTEILNEHMERZAHL

6 Teilnehmer

Inhouse Schulungen: Haben Sie als Unternehmen Interesse an diesem Seminar? Dann erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot, das Ihren individuellen Vorstellungen und Terminwünschen entspricht.

Anmeldung


Weitere Informationen

Zahlungsmodalitäten
Die Teilnahmegebühr zzgl. Mwst. ist nach Erhalt der Rechnung bis spätestens nach 14 Tagen fällig. Erst nach Erhalt der Teilnahmegebühr gilt die Anmeldung als verbindlich und es wird eine Bestätigung mit weiteren Detailinformationen wie Veranstaltungsort und Anfahrtswege verschickt.

Stornierung Bei Stornierung ist es möglich, ohne Zusatzkosten einen Ersatzteilnehmer zu stellen. Andernfalls stellt die kraft-akademie je Veranstaltungstag einen Gutschein aus, der innerhalb eines Jahres für beliebige Veranstaltungen (Wert = ein Veranstaltungstag) eingelöst werden kann und innerhalb des Unternehmens übertragbar ist. Auf Wunsch erstatten wir den Rechnungsbetrag. Sollte bis zum Vorabend keine Absage erfolgen, ist der Rechnungsbetrag zu 50 % fällig. Die Stornoerklärung bedarf der Schriftform und wird von der kraft-akademie bestätigt.

Termine

Auf Anfrage